Arbeitskreis SuedLink

Die Bundesregierung hatte das Ziel ausgegeben, dass erneuerbare Energien im Jahr 2050 mindestens 80 Prozent des elektrischen Stroms in Deutschland abdecken sollen. Aufgrund vermehrter Stromerzeugungskapazitäten im Norden Deutschlands und verbrauchsstarker Zentren im Süden kommt den Netzbetreibern die Aufgabe zu, das Netz so auszubauen, dass der bedarfsgerechte Transport des regenerativen Stroms sichergestellt wird.

Was ist geplant?

SuedLink besteht aus den beiden Gleichstrom-Verbindungen Wilster – Grafenrheinfeld (Bayern) und Brunsbüttel – Großgartach (Baden-Württemberg). Die beiden Strecken werden von den Netzbetreibern TenneT TSO GmbH und TransnetBW GmbH zeitgleich geplant …

Was ist geplant? Weiterlesen »